Gemeinsambauen24

Datenschutzhinweise

Gemeinsambauen24 nimmt den Schutz Ihrer Daten ernst. Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung der Plattform Gemeinsambauen24 und über die Rechte, die Ihnen als betroffener Person zustehen. Bei allen Fragen zum Thema Datenschutz stehen wir jederzeit unter den angegebenen Kontaktdaten zur Verfügung. 

Verantwortliche Stelle 

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung auf der Website gemeinsambauen24.de ist die Gemeinsambauen24 Das Netzwerk für Unternehmen am Bau GmbH, Bahnhofstraße 7c, 15711 Königs Wusterhausen (nachfolgend „Gemeinsambauen24“ oder „wir“). 

Bereitstellung der Website, Logfiles 

Um einen reibungslosen Verbindungsaufbau und eine komfortable Nutzung unserer Website zu gewährleisten, erheben wir bei Aufruf der Website vorübergehend Informationen über den von Ihnen genutzten Browser und Ihr Betriebssystem, den verwendeten Gerätetyp, Datum und Uhrzeit des Zugriffs, die angeforderte Website oder Datei und die IP-Adresse in anonymisierter Form. Diese Informationen erlauben keine Identifizierung des Seitenbesuchers und werden spätestens nach 180 Tage gelöscht.   

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung unseres Angebots im Sinne von Art. 6 (1) lit. f) der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).  

Anfragen per E-Mail oder über das Kontaktformular 

Bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail oder über das bereitgestellte Kontaktformular auf unserer Website werden die mit der E-Mail übermittelten bzw. in das Formular eingegebenen personenbezogenen Daten gespeichert. Diese Daten werden ausschließlich für die Beantwortung der Anfrage verarbeitet. 

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Beantwortung der Frage im Sinne von Art. 6 (1) lit. f.) DSGVO bzw. Art. 6 (1) lit. b) DSGVO, wenn die Anfrage auf einen Vertragsschluss gerichtet ist. Die Daten werden gelöscht, wenn der Zweck der Verarbeitung wegfällt, z.B. die Anfrage abschließend beantwortet ist. 

Nutzerkonto 

Wenn Sie sich auf unserer Plattform registrieren, speichern wir Ihren Namen und ggf. Firmennamen, Ihre Adresse, E-Mailadresse und Telefonnummer. Ohne Ihre ausdrückliche Einwilligung nutzen wir diese Daten ausschließlich für die Abwicklung des Nutzungsvertrages. 

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Erfüllung des Nutzungsvertrages gemäß Art. 6 (1) lit. b) DSGVO. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, werden die Daten spätestens drei Monate nach Vertragsende gelöscht.  

Buchungsfunktion 

Für den Buchungsprozess nutzen wir das Open-Source Shopsystem WooCommerce. Das WooCommerce-Plugin wird von der Automattic Inc., 60 29th Street #343, San Francisco, CA 94110, USA (“WooCommerce”) bereitgestellt. Informationen, die der Nutzer in ein Textfeld im Buchungsprozess eingeben, werden von Automattic in unserem Auftrag für die Verarbeitung Ihrer Buchung gespeichert. WooCommerce erhebt außerdem automatisch so genannte Serverlogfiles, die erforderlich sind, um den Dienst technisch anzubieten. Dazu gehören die IP-Adresse, Browserinformation, die voreingestellte Spracheinstellung und Datum und Uhrzeit des Zugriffs. Diese Logfiles werden innerhalb von 30 Tagen gelöscht. Wir haben mit WooCommerce einen Vertrag über eine Auftragsverarbeitung geschlossen, der gewährleistet, dass WooCommerce die Daten nur in Übereinstimmung mit unseren Anweisungen und den Anforderungen der DSGVO verarbeitet. Wir haben außerdem die von EU-Kommission genehmigten Standardvertragsklauseln für den Datenschutz abgeschlossen. Weitere Informationen darüber, wie WooCommerce personenbezogene Daten verarbeitet, finden Sie in den Datenschutzhinweisen von WooCommerce. 

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist die Erfüllung des Nutzungsvertrages gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO.  

Zahlungsdienste 

Für die Abwicklung von Zahlungen nutzen wir den Service von Stripe (Stripe Payments Europe, Ltd.). Stripe ist ein technischer Dienstleister für die Abwicklung von Zahlungen. Wir geben die im Rahmen der Buchung angegebenen Daten (Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Rechnungsbetrag, Währung, Transaktionsnummer sowie Kreditkartennummer) an Stripe weiter. Stripe nutzt diese Daten in unserem Auftrag zur Abwicklung der Zahlungen. Es ist möglich, dass Daten auf Stripe-Servern in den USA gespeichert werden.  

Die Datenschutzbestimmungen von Stripe können Sie unter https://stripe.com/de/privacy einsehen. 

Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist die Erfüllung des Nutzungsvertrages gemäß Art. 6 (1) lit. b) DSGVO. Sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen entgegenstehen, werden die Daten spätestens drei Monate nach Vertragsende gelöscht.  

Kommunikation über die Plattform 

Unsere Plattform bietet verschiedene Möglichkeiten der Kommunikation. Bei der Veröffentlichung einer Ausschreibung werden die darin gegebenenfalls enthaltenen personenbezogenen Daten (z.B. der Name des Ausschreibers oder Kontaktdaten) gespeichert. Diese Daten werden ausschließlich zur Abwicklung des Vertrages genutzt. Ausschreibungen bleiben so lange veröffentlicht, bis der Nutzer sie löscht. ach der Löschung sind Ausschreibungen nicht mehr auf unserer Plattform sichtbar, bleiben aber für die Dauer der Vertragslaufzeit gespeichert. 

Geocoding 

Eine wesentliche Leistung unserer Plattform ist die Auswahl von Bauunternehmen anhand ihrer geografischen Nähe zu einem Ausschreiber. Zu diesem Zweck nutzen wir Geocoding. Beim Geocoding werden Adressinformationen in geografische Koordinaten umgewandelt und umgekehrt. Für das Geocoding nutzen wir  Google Maps. Google Maps wird in der EU, im EWR und der Schweiz von der Google Ireland Limited Gordon House, Barrow Street Dublin 4. Irland und in den USA der Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA betrieben (“Google“). Dabei werden entweder die Koordinaten und die Sprache oder die Adresse, das Land und die Sprache zum Zwecke der Umrechnung an Google Maps gesendet. übermittelten Daten ermöglichen es Google nicht, unsere Nutzer zu identifizieren.  

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist, soweit das Geocoding im Rahmen eines Nutzungsvertrages erfolgt, Art. 6 (1) lit. b) DSGVO und im Übrigen unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung usneres Angebots im Sinne von Art. 6 (1) lit. f) DSGVO. 

Cookies 

Wir setzen auf unserer Website Cookies und vergleichbare Technologien (z.B. Pixel) ein. Cookies sind Textdateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und auf Ihrem Endgerät speichert. In diesen Cookies werden unterschiedliche Informationen abgelegt. Teilweise werden die Cookies gelöscht, wenn Sie Ihre Browser-Sitzung beenden („Sitzungs- bzw. Session-Cookies“). Teilweise bleiben die Cookies auf Ihrem Endgerät gespeichert, um Sie beispielsweise bei Ihrem nächsten Besuch unserer Website als wiederkehrenden Nutzer zu erkennen. 

Wir unterscheiden folgende Arten von Cookies: 

Notwendige Cookies     

Dabei handelt es sich um Cookies, die für die Funktionsfähigkeit der Website bzw. die Bereitstellung unseres Angebots unbedingt erforderlich sind. Rechtsgrundlage für die damit verbundene Datenverarbeitung ist unser berechtigtes Interesse an der Bereitstellung und komfortablen Nutzung unseres Angebots im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO 

Analyse  

Diese Cookies setzen wir ein, um die Nutzung unserer Website und Angebote statistisch auszuwerten und zu verbessern. Rechtsgrundlage für die damit verbundene Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.  

Für die Analyse der Benutzung unserer Website nutzen wir den Webanalysedienst Matomo. Dabei werden durch ein Cookie Nutzungsinformationen (z.B. Ihre IP-Adresse, das Datum und die Dauer Ihres Besuchs) erfasst. Die IP-Adresse wird dabei anonymisiert. Diese Informationen werden zu statistischen Zwecken ausgewertet und danach umgehend gelöscht; sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Durch die Auswertung dieser Statistiken  

Die von Matomo gesetzten Cookies haben eine Lebensdauer von maximal 13 Monate 

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie über die Cookie-Einstellungen die demensprechenden Punkte abwählen. 

Drittlandübermittlungen 

Wir nutzen teilweise Dienste von Drittanbietern, bei denen personenbezogene Daten in den USA oder durch Unternehmen, die ihren Sitz in den USA haben, verarbeitet werden. Wenn dies der Fall ist, informieren wir Sie darüber in diesen Datenschutzhinweisen.  

Wir weisen darauf hin, dass der Europäische Gerichtshof (Urteil vom 16.07.2020, C-311/18) festgestellt hat, dass in den Vereinigten Staaten kein mit der EU vergleichbares Datenschutzniveau gewährleistet ist, insbesondere weil US-amerikanische Behörden über weitreichende Überwachungsbefugnisse verfügen, die eine massenhafte Auswertung von Daten erlauben. US-amerikanische Unternehmen können auch dann verpflichtet sein, Behörden Datenzugriff zu gewähren, wenn die Daten durch europäische Konzerngesellschaften verarbeitet werden. Wirksame Rechtsbehelfe stehen EU-Bürgern nicht zur Verfügung.  

Rechte der betroffenen Person 

Den von einer Verarbeitung personenbezogener Daten betroffenen Personen stehen die folgenden Rechte zu: 

  • Recht auf Auskunft über die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Verarbeitungszwecke, Kategorien von Empfängern, die Dauer der Speicherung oder die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer, die Herkunft der Daten, Ihre Rechte als betroffene Person, das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und über die geeigneten Garantien bei der Übermittlung von Daten an ein Drittland sowie das Recht, eine Kopie Ihrer personenbezogenen Daten zu erhalten; 
  • Recht auf Berichtigung unrichtiger oder unvollständiger personenbezogener Daten; 
  • Recht auf Löschung personenbezogener Daten, wenn der Zweck der Verarbeitung weggefallen ist, die Einwilligung widerrufen wird oder eine anderweitige Rechtsgrundlage fehlt oder die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden oder Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben; 
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung; 
  • Recht auf Datenübertragbarkeit, wenn die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 (1) lit. a) oder Art. 9 (2) lit. a) oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 (1) lit. b) DSGVO beruht; 
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung, wenn die Verarbeitung auf berechtigte Interessen gemäß Art. 6 (1) lit. f) DSGVO gestützt ist.    

Wenn Sie in die Verarbeitung personenbezogener Daten eingewilligt haben, können Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. 

Der Verarbeitung personenbezogener Daten für Werbezwecke oder für die Webanalyse können Sie jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprechen. 

Sie haben außerdem das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.